Bereits Anfang der 70er Jahre trafen sich einige Loshäuser Ehepaare in lockerer Verbindung zu unregelmäßigen Übungsstunden, um Lieder und Tänze einzustudieren. Sie traten in Schwälmer Tracht bei verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen auf und fühlten sich der Pflege des Schwälmer Brauchtums verpflichtet.
Als Initiatoren traten besonders die Eheleute Erika und Georg Becker, Annleis und Hans Glänzer sowie Annemarie und Georg Laudenbach in Erscheinung. Zunächst fanden die Auftritte ohne formellen Vereinscharakter statt und waren als reine Privatinitiative entstanden. Die Teilnehmer trafen sich aus Freude an der Pflege des Schwälmer Brauchtums, der Trachten und der Gemeinschaft. Anlässlich der Loshäuser Kirmes im August 1976 kamen auch erstmals Jugendliche aus dem Dorf zusammen, um Tänze einzuüben, die durch Trachtenträger aufgeführt werden sollten. Diese Übungsstunden und Auftritte fanden so großen Anklang, dass die Jugendlichen am 28. November 1976 in einer Versammlung offiziell die Jugend Tanz- und Trachtengruppe Loshausen gründeten.
Zu diesem Zeitpunkt bestanden die Jugend- und die Seniorengruppe unabhängig voneinander, obwohl sie auch hin und wieder gemeinsam bei Veranstaltungen mitwirkten.
Am 20. Januar 1978 schlossen sich beide Gruppen zusammen und gründeten einen gemeinsamen Verein unter folgenden Namen:


Verein zur Plege des Schwälmer Brauchtums Tanz und Trachtengruppe Loshausen 1978 e.V.